Thursday, 25.04.19
home Klippenspringen oder Eistauchen ? Wellenreiten auf Hawaii Bootsführerschein machen ?
Wassersportarten
Synchronschwimmen
Rafting
Kitesurfing
Klippenspringen
Tiefseetauchen
weitere Wassersportarten ...
Helden des Wassersports
Mark Spitz
Johnny Weissmüller
Kristin Otto & Birgit Fischer
Sir Peter Blake
weitere Wassersportler ...
Messen und Turniere
Messe BOOT
Hanseboot, Interboot
America Cup
Jollen Regatta
weitere Wassersportmessen ...
Wassersport Urlaub
Mecklenburgische Seenplatte
Hawaii und Wellenreiten
Fun mit Jetski
Wassersport und Helmschutz
Fränkisches Seenland
Wracktauchen in Mikronesien
weitere Urlaubsorte ...
Wassersport Szene
Einhandsegler um die Welt
Luxus Yachten
Schwimmen lernen
Bootsführerschein
Knoten & Fahnen
Haie & Wassersport
weitere Wassersportartikel ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Einhandsegler um die Welt

Einhandsegler um die Welt


Kleines Boot, große Meere — Joshua Slocums Reise um die Welt.

Joshua Slocum war der Erste. Niemand segelte zuvor als Einhandsegler — also allein — einmal um die ganze Welt. 1895 brach der damals bereits 51-jährige von Boston aus zu seiner Reise auf. Gibraltar, Rio de Janeiro, Sydney und Kapstadt gehörten zu seinen Stationen. Erst am 27. Juni 1898 kehrte er nach Massachusetts zurück.



Jeder Experte mit heutigem Wissensstand hätte Joshua Slocum von dem Plan abgeraten, mit dem Schiff „Spray“ allein die Welt zu umrunden, mit einem Schiff ohne Selbststeueranlage und ohne Motor. Fraglich bleibt, ob der ehemalige Kapitän von Frachtschiffen den Ratschlägen gefolgt wäre und vielleicht gar auf seine Reise verzichtet hätte. Die „Spray“ war ein Geschenk, ein beschädigtes und etwa 12 Meter langes Fischerboot, das Slocum mit nicht allzu viel Kapitaleinsatz und über ein Jahr andauernder Arbeit wieder instand setzte. Die Reise konnte beginnen.

Slocum segelte zunächst nach Gibraltar, änderte dort aber seine Pläne und folgte damit Warnungen vor einer Fahrt durch das Rote Meer: Seeräuber trieben dort ihr Unwesen. Also segelte Slocum an der afrikanischen Küste entlang, durchquerte den Atlantik und erreichte schließlich Kap Hoorn. Sturm und hohe Wellen warfen ihn und sein Boot zweimal zurück, eher beim dritten Versuch die Umrundung des Kaps gelang. Weiter ging die Reise nach Australien, später nach Südafrika und über die Karibik bis nach Boston. „Niemand, der es nicht selbst erlebt hat“, so beschrieb es Joshua Slocum, „vermag zu ermessen, wie herrlich es ist, frei und ungebunden die Weiten des Ozeans zu durchmessen“. Seine Reise diente vielen Einhandseglern als Vorbild. Einhandsegler heißen Menschen, die sich mit ihrem Schiff allein auf den Meeren bewegen. Matrosen sollen im Normalfall nur eine Hand für ihr seemännisches Tun nutzen, die andere für die eigene Sicherheit und eigene Belange. Segelt also nur ein einziger Mensch auf einem Schiff, so bleibt nur eine einzige Hand für seemännische Aufgaben.

Wer reist, der hat etwas zu erzählen. Geradezu legendär ist die Geschichte mit den Reißzwecken. Joshua Slocum streute sie eines Abends auf sein Deck, als er bei Feuerland ankerte. Er erwartete Besuch. Tatsächlich kamen in der Nacht Räuber, Indianer mit… nackten Fußsohlen. Die Reißzwecken sorgten dafür, dass es mit leisem Anschleichen schnell vorüber war. Joshua Slocum konnte sich die Räuber vom Hals halten.

Nach der gelungenen Umrundung vermarktete Slocum sein Buch, hielt Vorträge und versuchte sich als Farmer. Dennoch verlor er mehr und mehr Geld. Und auch das Einhandsegeln ließ ihn nicht los. Mit 65 Jahren machte er sich erneut auf diese Reise: wiederum allein. Joshua Slocum kehrte niemals von dieser Reise zurück; bis heute weiß niemand, was damals mit ihm geschah.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bademode

Bademode

Bademode Völlig bedeckt und mit Badehäubchen. Weibliche Bademode der Vergangenheit. Als die australische Schwimmerin Annette Kellermann sich im Jahr 1907 entschloss, beim Schwimmen einen Figur ...
Bootsführerschein

Bootsführerschein

Bootsführerschein Für Segler, Küste und Motoren: Führerscheine. Mit einer Reihe von Booten und Schiffen sollte man sich in deutschen Gewässern nicht ohne Führerschein erwischen lassen. Die ...
Wassersportarten