Thursday, 20.06.19
home Klippenspringen oder Eistauchen ? Wellenreiten auf Hawaii Bootsführerschein machen ?
Wassersportarten
Synchronschwimmen
Rafting
Kitesurfing
Klippenspringen
Tiefseetauchen
weitere Wassersportarten ...
Helden des Wassersports
Mark Spitz
Johnny Weissmüller
Kristin Otto & Birgit Fischer
Sir Peter Blake
weitere Wassersportler ...
Messen und Turniere
Messe BOOT
Hanseboot, Interboot
America Cup
Jollen Regatta
weitere Wassersportmessen ...
Wassersport Urlaub
Mecklenburgische Seenplatte
Hawaii und Wellenreiten
Fun mit Jetski
Wassersport und Helmschutz
Fränkisches Seenland
Wracktauchen in Mikronesien
weitere Urlaubsorte ...
Wassersport Szene
Einhandsegler um die Welt
Luxus Yachten
Schwimmen lernen
Bootsführerschein
Knoten & Fahnen
Haie & Wassersport
weitere Wassersportartikel ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Luxus Yachten

Luxus Yachten


Mitunter ist ein Schiff mehr als ein Schiff, es ist Inbegriff von Luxus. Wie etwa die 147 Meter lange Prince Abdul Aziz mit integrierter Moschee und integriertem Hospital. Oder die Charteryacht „Alexander“, mit der auch Prinz Charles und Lady Diana einst gefahren sind. Lassen Sie sich Momente lang entführen in eine Welt Ausdruck unbeschreiblichen Reichtums.



Nur 85 Millionen US-Dollar und man könnte diese Yacht kaufen: die P967 PROJECT. Sie ist 123,4 Meter lang und 16,9 Meter breit. Das Schiff gleicht einem Palast: mit luxuriösen Büros, Salon, Kino, Fitnessraum und Zwei-Personen-Kabinen für Kinder, Assistenten oder Bodyguards. Zwei mit allem Luxus ausgestatte VIP-Kabinen sind Ehrengästen des Schiffseigners oder aber ihm selbst vorbehalten. Derweil parkt der Helikopter am Bug: für kurze Landausflüge.

Fast kurz mit ihren 41 Metern Länge ist im Vergleich zur P967 PROJECT die „Catwalk“. So nennt sich die größte Yacht, die im Jahr 2006 auf der Messe Boot in Düsseldorf präsentiert wurde. Auch den Eigner der „Catwalk“ erwartet Luxus pur: Er läuft über Marmorböden, tanzt in der eigenen Diskothek und springt bei Lust und Laune in den eigenen Pool auf dem Sonnendeck. 30 Telefone, neun Fernseher und Stereoanlagen sorgen für mehr als ausreichende mediale Unterhaltung und für gute Kommunikationsmöglichkeiten. Und mitunter mutiert der Riese zum Spielzeug. Dann bugsiert der Kapitän es mithilfe einer Fernsteuerung von Land aus auf seinen Liegeplatz.

Oft entspricht das Innere einer Luxusyacht exakt den Anforderungen des Eigners. „Octopus“ nennt sich eine Yacht, die der Musikfan Paul Allen, ganz nebenbei übrigens Mitbegründer von Microsoft, für sich kaufte. Tonstudio und Bühne komplettieren die eindrucksvolle Inneneinrichtung. Ein eigenes U-Boot wartet im Bauch des Schiffes auf seinen Einsatz. Helikopter und Cessna sorgen dafür, dass auch der Luftraum nicht unerobert bleibt. Sie möchten kein Tonstudio? Dann versuchen Sie doch, die 124,5 Meter lange Savarona zu kaufen: sie integriert ein türkisches Bad. Oder die Lady Moira mit eigenem Sandstrand an Deck und 24 Meter langem Esstisch an Bord. Massenprodukte sind all diese Yachten übrigens eher nicht. Nur ungefähr 250 aller pro Jahr gebauten Yachten haben eine Länge von über 24 Metern.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bademode

Bademode

Bademode Völlig bedeckt und mit Badehäubchen. Weibliche Bademode der Vergangenheit. Als die australische Schwimmerin Annette Kellermann sich im Jahr 1907 entschloss, beim Schwimmen einen Figur ...
Bootsführerschein

Bootsführerschein

Bootsführerschein Für Segler, Küste und Motoren: Führerscheine. Mit einer Reihe von Booten und Schiffen sollte man sich in deutschen Gewässern nicht ohne Führerschein erwischen lassen. Die ...
Wassersportarten