Saturday, 22.09.18
home Klippenspringen oder Eistauchen ? Wellenreiten auf Hawaii Bootsführerschein machen ?
Wassersportarten
Synchronschwimmen
Rafting
Kitesurfing
Klippenspringen
Tiefseetauchen
weitere Wassersportarten ...
Helden des Wassersports
Mark Spitz
Johnny Weissmüller
Kristin Otto & Birgit Fischer
Sir Peter Blake
weitere Wassersportler ...
Messen und Turniere
Messe BOOT
Hanseboot, Interboot
America Cup
Jollen Regatta
weitere Wassersportmessen ...
Wassersport Urlaub
Mecklenburgische Seenplatte
Hawaii und Wellenreiten
Fun mit Jetski
Wassersport und Helmschutz
Fränkisches Seenland
Wracktauchen in Mikronesien
weitere Urlaubsorte ...
Wassersport Szene
Einhandsegler um die Welt
Luxus Yachten
Schwimmen lernen
Bootsführerschein
Knoten & Fahnen
Haie & Wassersport
weitere Wassersportartikel ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Webmaster
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Matrosen Seesport

Matrosen Seesport


Vielleicht erfand die Langeweile den Seesport? Als Zeit vertreibenden Wettkampf zwischen Schiffsbesatzungen? Als abwechslungsreichen Spaß und als Kontrast zum harten Alltag auf See? Segeln, Schwimmen gehören ebenso zu den Disziplinen wie Wurfleinewerfen oder Tauklettern. Klettern lernen ist eine sehr interessante Disziplin. Heute wird Seesport in Vereinen betrieben oder beispielsweise auch in der Deutschen Marine-Jugend.



Seesport ist eine Mischung aus sportlicher Aktivität und Wettkampf rund um erlernte und wichtige Fähigkeiten der Seeleute. Zu den Disziplinen gehört das Kutterrudern. Beim Kutterrudern werden Boote mit einem Gewicht von etwa einer Tonne von den Sportlern über eine Distanz von 1000 bis 5000 Meter bewegt. Sehr selten beträgt die Strecke auch einmal etwa 10.000 Meter. Parallel zum Kutterrudern existiert das Kuttersegeln. Weitere Disziplin des Seesports ist das Schwimmen. Hier soll eine Entfernung von 100 Metern überwunden werden, wobei der Schwimmer seinen Schwimmstil selbst bestimmen darf. Schnelligkeit und Know-how braucht der Seesportler auf der Knotenbahn. Insgesamt sechs Knoten muss er hier möglichst schnell knüpfen. Als Test der Ausdauer eignet sich der Geländelauf.

Hierfür werden — ja nach Alter und Geschlecht des Athleten — Strecken zwischen einer Länge von 600 und 1500 Metern gewählt. Weitere Disziplinen im Seesport sind Wurfleinenwerfen und Klettern am Tau oder an der Jacobsleiter. So genannte Jacobsleitern bestehen aus Tauen und Holzplanken, hängen oft an einer Schiffsseite herab und lassen Lotsen an bzw. von Bord. Im Verein ausgeübter Seesport ist in Deutschland im Deutschen Seesportverband e.V." organisiert. Mit dem Stand Januar 2004 existierten dort insgesamt 113 Clubs, die damals insgesamt etwa dreieinhalb Tausend Mitglieder hatten.



Das könnte Sie auch interessieren:
Bademode

Bademode

Bademode Völlig bedeckt und mit Badehäubchen. Weibliche Bademode der Vergangenheit. Als die australische Schwimmerin Annette Kellermann sich im Jahr 1907 entschloss, beim Schwimmen einen Figur ...
Bootsführerschein

Bootsführerschein

Bootsführerschein Für Segler, Küste und Motoren: Führerscheine. Mit einer Reihe von Booten und Schiffen sollte man sich in deutschen Gewässern nicht ohne Führerschein erwischen lassen. Die ...
Wassersportarten